Hockenheim eher durchwachsen

Am vergangenen Wochenende startete das erste Rennen der Saison in Hockenheim. Nachdem sich der erste Tag durch Dauerregen auszeichnete und so zu einer Rutschpartie wurde, bot Tag zwei absolutes Traumwetter. Leider mussten aufgrund technischer Probleme 2 der 4 Wagen am Abend stehen gelassen werden und konnten für die beiden Rennen am Sonntag auf die schnelle leider auch nicht wieder repariert werden. Die letzten beiden Fahrzeuge starteten am Sonntag zu den ersten beiden Wertungsläufen welche beide Pirmin Weixler für sich entscheiden konnte, nachdem Dominik Sternberg im ersten Lauf das Kiesbett besucht hatte und im 2. das Auto frühzeitig in die Box bringen musste, da sich ein weiteres Steinchen von der Strecke in der Bremsanlage verkeilte. Wir haben alles in allem viel dazugelernt und ihr könnt nächstes Rennen wieder tolle Rennaction zum anfassen erleben.

Wer es selbst sehen will: HIER gehts zum Video!

Erster Test lief sehr gut

Vor etwas über einer Woche, genauer am Samstag den 24.03.2018, befanden wir uns mit 3 Rennwagen von Rennwerk plus 2 weiteren MX-5 Turbo Cup Rennwagen in Frankreich und testeten dort die Autos auf Herz und Nieren. Hier am Circuit de l'Anneau du Rhin fand zu der Zeit ein Trackday statt, welcher uns die perfekte Ausweichmöglichkeit zum eigentlich geplanten Test am Nürnburgring (aufgrund von Schneechaos), bot.

Die Strecke war perfekt, das Wetter spielte mit, das Team war zufrieden und vor allem: Die Wagen überzeugten auf ganzer Linie und sind somit bereit für das erste Rennen der Saison, das wie ihr wisst, vom 13.04.-15.04.18 am Hockenheimring im Rahmen der Cup und Tourenwagentrophy stattfindet. 

Wir freuen uns auf euch! 

Hier geht's zum Video